Das Centrum

Im Jahr 1989 entstand die Idee, Räume zu schaffen, in denen Menschen eine spirituell ausgerichtete Psychotherapie für ihre Gesundung und ihr persönliches Wachstum erfahren können. So gründeten damals Monika Fell-Hagen und Dr. Stephan Hagen das Centrum für trans-personales Wachstum.

Das Centrum ist vielen Menschen auf ihrem Weg ein Ort persönlicher Entwicklung und Heilung geworden, ein Raum menschlicher Begegnung und spiritueller Anbindung.

Leitung des Centrums: Monika Fell-Hagen
trans-personal: Centrum für trans-personales Wachstum
Psychologische Psychotherapeutin (TP)
Yogalehrerin (BDY/EYU)
L
eiterin von Seminaren im Bereich von Persönlichkeitsentwicklung, Yoga und Spiritualität.
trans-personal
Ein Ort der Begegnung
Mit seinem großzügigen Garten und  schönen Seminarraum bietet das Centrum bei Kursen und Seminaren einen idealen Platz für die vielfältige Arbeit.  Es ist sowohl mit dem Auto, als auch mit der Straßenbahn gut erreichbar.trans-personal:Centrum für trans-personales Wachstum

Aus vielfältigen beruflichen und persönlichen Erfahrungen entstand die Idee Psychotherapie und Spiritualität zusammen zu bringen.

Die Grunderfahrung bei der Begleitung von vielen Menschen war:
Die therapeutischen Wege greifen zu kurz, wenn existentielle Fragen auftauchen, wie nach Sinnhaftigkeit, Einsamkeit, Krankheit, Verlust und Tod.  Es war meine Erfahrung, dass die reine Ich-Stärkung an Grenzen stößt, wenn spirituelle Krisen auftauchen. Auf der anderen Seite sind auch die spirituellen Wege, wie Yoga, Zen, Kontemplation ergänzungsbedürftig, wenn psychische Defizite und Störungen im Vordergrund stehen, die behandlungsbedürftig sind.  Die spirituellen Wege sind zu wenig ausgerichtet auf die Ursachen von seelischem Leiden, die in unbewussten, konflikthaften, meist frühkindlichen Prägungen und Mustern begründet sind, oder auch in traumatischen späteren Erfahrungen ihre Wurzeln haben.
trans-personal: Centrum für transpersonales Wachstum