Systemisches-Familienstellen

Aufdeckung familiärer Verstrickungen systemische-familienstellensystemisches-familienstellen

systemisches-familienstellen

Das Familienstellen ist eine systemische Methode mit der familiäre Erlebnisse und Verstrickungen, die sich auf die eigene Entwicklung belastend ausgewirkt haben, aufgespürt werden können. Familienstrukturen und verdeckte oder unbewusst gehütete Familiengeheimnisse werden in einem emotional öffnenden Prozess erkannt und im Herzen tief verstanden. Dies führt zu neuen Lösungsbildern, die alte Prägungen auflösen können. systemisches-familienstellen

Mein Focus der Aufstellungsarbeit liegt in der Ursprungsfamilie. Das Aufstellen aller wichtigen Bezugspersonen, v.a. der Eltern, Geschwister und Großeltern, sowie das Einbeziehen der historischen Zeitgeschichte mit evtl. Krieg, Flucht, Gewalterfahrungen, Verlust von Heimat…

Viele seelische Konflikte entstehen aus einer unterbrochenen Hinwendung zu dem Gewordensein durch die eigenen Eltern. Das LEBEN ist nicht von unseren Eltern, aber durch unsere Eltern zu uns gekommen, als Geschenk. Dieses Geschenk ist oft schwer anzunehmen, ist letztlich ein spirituell-psychologischer Prozess. In einem größeren Verstehens-Zusammenhang, kann diese unterbrochene Hinwendung alte Gefühle von Trotz, Zorn, Angst oder Trauer bewusst werden lassen und damit den Weg frei machen zu Versöhnung und Liebe. Die Seele wird so freier, sich in Liebe und Klarheit aus der Vergangenheit zu lösen. Es entsteht die Erfahrung verwurzelt zu sein in der Ahnenreihe, und Flügel zu haben für das Leben im Hier-und Jetzt in aller Fülle, Tiefe und Verantwortung.

Meine Systemische Ausbildung erfolgte im Institut für Familientherapie Rosenheim (Ernst und Inge Stadter) einschließlich Methoden der Familienrekonstruktion, sowie bei  Seminaren mit Bert Hellinger, Albrecht Mahr und Dietrich Weth, Jakob Schneider, Victoria Sneh.

Bert Hellinger ist an dieser Stelle  zu würdigen, wenn auch sicher berechtigte Kritik an einigen Stellen angebracht ist.

„Da ich weiss, dass nichts vergeht,
keine Geste und kein Gebet….
(dazu sind die Dinge zu schwer)-
Meine ganze Kindheit steht um mich her.
Niemals bin ich allein.
Viele, die vor mir lebten
Und fort von mir strebten,
webten, webten an meinem Sein“

Rainer Maria Rilke

Mehr erfahren zu:

Psychotherapie

Yoga&Meditation

Tantrisches Yoga

Clarity Process

Systemisches Familienstellen